Als Tyrlaching zum Kreis Altötting kam

Kommunalgebietsreform 1972 brachte einige Änderungen in der Struktur des Landkreises

Der Landkreis in Zahlen: Das sind vier Städte, zwei Marktgemeinden, 18 Gemeinden und fünf Verwaltungsgemeinschaften – insgesamt 24 Kommunen. Aber das war nicht immer so, die Ausmaße des Landkreises sind in dieser Form erst vor rund 50 Jahren bestimmt worden. 1972 wurde die große Gebietsreform durchgeführt, zu der bereits 1967 der Grundstein gelegt worden war. Viele Gemeinden wurden damals zusammengeführt und Landkreise aufgelöst. Die Gebietsreform lässt sich grundsätzlich in zwei Abschnitte unterteilen. Einerseits die Gebietsreform zur Neugliederung Bayerns in Landkreise und kreisfreie ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.