Abwasser marsch

Der erste Bauabschnitt zur Erweiterung der Kläranlage ist vollbracht – Feierliche Einweihung

Altötting. Sie sieht so aus, als wäre sie schon immer da gewesen, findet Dr. Dieter Schreff, der mit Rupert Mayr in einer Arbeitsgemeinschaft die Erweiterung und Ertüchtigung der Altöttinger Kläranlage geplant hat. Tatsächlich aber wurden auf 38 Metern Länge, 21 Metern Breite und sieben Metern Tiefe in den vergangenen eineinhalb Jahren 1000 Kubikmeter Beton verbaut. Daraus wurden beispielsweise die Bodenplatten, die Seiten- und die Zwischenwände geformt. Dazu kommen 160 Tonnen Baustahl und Eisen, nannte Bürgermeister Stephan Antwerpen bei der Einweihung der Anlage einige Eckdaten. Die Geschich...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.