Sichtschutz an der Terrasse wird akzeptiert

Trotzdem braucht es weiter Anträge auf isolierte Befreiung, wenn besondere Höhen oder Materialien geplant sind

Teising. Eine Grundsatzentscheidung für den Bebauungsplan Nr. 14 "An der Blumenstraße", Tisoring, sollte in der jüngst abgehaltenen Teisinger Gemeinderatssitzung getroffen werden. Es ging um die Einfriedungshöhe und um das Material des Sichtschutzes. Anlass waren zwei Anträge auf eine isolierte Befreiung. Bürgermeister Johann Hiebl erklärte, dass es bei diesen nicht um den Zaun ums Grundstück geht, sondern um die Terrasse. Zum einen sollte eine Lärchenwand mit einer Höhe von zwei Metern aufgebaut werden, zum anderen eine Natursteinmauer von etwa 1,40 Meter Höhe. Weiter erläuterte Hiebl, dass f...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.