Das Nea Zoi ist Geschichte

Der Verein ist aufgelöst, der Schuldenberg weitestgehend abgetragen – Und Verhandlungen mit einem Nachmieter sind gescheitert

Altötting. Es war absehbar. Nun ist es endgültig. Das Nea Zoi an der Sickenbachstraße in Altötting gibt es nicht mehr. Der Verein ist aufgelöst, das Inventar ist verkauft oder eingelagert und seit vergangener Woche sind die letzten Belege dafür, so zum Beispiel das große Plakat an der Fassade des Gebäudes, abmontiert. Rainer Baumgartner blickt mit Wehmut auf die vergangenen fast fünf Jahre zurück, in denen das einzigartige Kulturcafé bestanden hatte – zuerst führten er und ein Freund es privat, dann übernahm der Kulturverein die Trägerschaft. Nachdem es angefangen hatte, gut zu laufen, ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.