Ein Unfallschwerpunkt wird entschärft

Einfädelspur an der Aufschleifung der St 2107 in die St 2550 kommt im Frühsommer – Rodung schon jetzt

Altötting. Teils heftiger Schneefall hat gestern dafür gesorgt, dass es auf den Straßen langsamer vorwärts ging. Das war auch auf der Staatsstraße 2550 auf Höhe der Einmündung der Staatsstraße 2107 unweit des Kreishallenbades nicht anders – dort gab es allerdings noch einen weiteren Grund für Verzögerungen: eine Ampel. Sie war in den Morgenstunden diesseits und jenseits der Brücke aufgebaut worden, um einen reibungslosen Ablauf von Rodungsarbeiten zu ermöglichen, die voraussichtlich heute im Laufe des Tages abgeschlossen werden. Veranlasst hatte diesen Rückschnitt von Bäumen und Gehölz ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.