Neue Perspektive für das Genossenschaftshaus

Abriss könnte durch ein Tauschgeschäft verhindert werden – Suche nach geeignetem Grundstück läuft

Altötting. "Die Zeichen stehen auf Abriss" – so lautete der Untertitel des Berichtes, den der Anzeiger Ende Januar anlässlich des Auszuges des letzten Mieters aus dem Genossenschaftshaus an der äußeren Trostberger Straße veröffentlichte. Mittlerweile stimmt das nicht mehr: Noch ist es zwar nicht ausgeschlossen, dass das nicht unter Denkmalschutz stehende, historisch wie architektonisch aber bedeutende Gebäude abgerissen wird, doch die Chancen, dass es stattdessen stehen bleibt und grundlegend saniert wird, sind schlagartig gestiegen. Das ist in erster Linie den Bemühungen von Anton Grun...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.