Alternative Überlegungen zum Trinkwasser

Bürgermeister ist gegen Tertiärwassernutzung und sieht Verbund mit Unterneukirchen skeptisch

Kastl. Das Trinkwasser zwei Mal im Jahr auf den PFOA-Gehalt untersuchen zu lassen, ist zu wenig. Diese Ansicht hatten – wie berichtet – Adalbert Zwislsperger (CSU) und Daniela Haderer (FW) in der Dezember-Sitzung des Gemeinderates vertreten. Es bleibt jedoch bei dieser Praxis. Denn die seitens der Verwaltung an das Gesundheitsamt herangetragene Bitte, das Wasser künftig alle zwei Monate zu testen, hat die Behörde abgelehnt. Dies wurde in der Sitzung des Plenums am Dienstag mitgeteilt. Die jüngste auf Kosten der Gemeinde durchgeführte Untersuchung habe indes zu keinen neuen Erkenn...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.