Der Turmbau überragte alles

Rührige Moosfreunde bewegen viel: 3498 ehrenamtliche Stunden geleistet – Vandalismus am Turm

Straß. Von wegen Stillstand beim Verein "Freunde Ainringer Moos": Zwischen November 2019 und Dezember 2020 wurden insgesamt 3498 ehrenamtliche Stunden geleistet, wie bei der Hauptversammlung im Gasthaus Huber bekannt wurde. Vorstand Max Gaisreiter blickte dabei auf einige Höhepunkte im Vereinsleben zurück, zu der vor allem die Eröffnung des neuen Moorobservatoriums gehörte. Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass seit seiner Eröffnung einige Male Vandalismus festgestellt wurde. Dabei hatte der Verein so viel Arbeit bei der Errichtung investiert. 2. Vorsitzender Fritz Lackner zeigte davon einig...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.