Musik drückt die Sehnsucht aus

Ungebremste Spielfreude der Jay-Q-Band im Dorfpark

Ainring. Vier Gitarren, Bass und Schlagzeug, sechs reife Musiker mit viel Erfahrung und Potenzial, Begeisterung zu entfachen – das war die Belohnung für die Geduld des veranstaltenden Kulturvereins, besonders des zweiten Vorsitzenden Stefan Köcher. Geduld, die sich gelohnt hat. Obwohl es am Veranstaltungstag immer wieder regnete, wurden die Lautsprecher für das Konzert der Jay-Q-Band aufgebaut. Und der "Engel Regenmacher" aus dem Bilderbuch von Raimund und Liesel Erler, das die Musiker nach dem Konzert als Geschenk des Kulturvereins "zum Vorlesen für die Enkel" erhielten, hatte ein Eins...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.