Aus für den katholischen Frauenbund

Keine Kandidatinnen für die sechs Vorstandsposten – Zweigverein Feldkirchen löst sich auf

Mitterfelden. Die lange Suche nach Kandidatinnen für die ehrenamtlichen Vorstandsämter blieb erfolglos. Der alte Vorstand des katholischen Frauenbunds will nicht mehr weitermachen, teils aus gesundheitlichen und Altersgründen, aber auch aus persönlichen Gründen, dies war seit Monaten bekannt. So beschlossen die Frauen nun in der coronabedingt verspäteten Jahreshauptversammlung bei einer Gegenstimme, den 1974 gegründeten Zweigverein Feldkirchen zum 31. Dezember aufzulösen. Bis dahin ist die alte Vorstandschaft noch kommissarisch im Amt. Zur Versammlung im Pfarrsaal St. Severin waren auch Frauen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.