Landratsamt ersetzt Einvernehmen

Ainring. Nicht durchsetzen konnte sich der Bauausschuss, der das gemeindliche Einvernehmen für den Ausbau des Dachgeschoßes in Bach 11 sowie für den Neubau einer Garage verweigerte. Es handelte sich hierbei um einen Tekturantrag, das heißt um die Überarbeitung einer bereits genehmigten Planung. Wie Bürgermeister Hans Eschlberger nun in der jüngsten Sitzung mitteilte, sieht das Landratsamt als Genehmigungsbehörde den Antrag als genehmigungsfähig. "Das Landratsamt wird das gemeindliche Einvernehmen ersetzen." − tw




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.