Friedensstele als Anfang des Franziskuswegs

Schüler des Karlsgymnasiums gehen Künstler Franz Prinke und dem Bauhof beim Aufstellen zur Hand

Mitterfelden. Die kleine Weltkugel glänzt goldfarben in der Sonne, die Länder sind poliert, das Meer gefräst. Rundherum findet sich in 17 verschiedenen Sprachen eingearbeitet das Wort Frieden. "Selig die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes genannt", steht darunter auf der bronzenen Tafel, die sie trägt. Die erste Stele des neuen Franziskuswegs ist seit Dienstagmittag auf einem kleinen gekiesten Platz direkt neben der Bahnlinie am Beginn des neuen Kreuzfeldwegs aufgestellt, der bis zum Steinmetz führt. Es ist ein friedliches, fast schon routiniert wirkendes Bild. Ruhig und ohne viel ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.